Liebe Freunde,

im Namen der Schönstatt-Patres in Tamil Nadu, Indien bedanke ich mich ganz herzlich für Ihre Großzügigkeit für „Corona-Hilfe für Indien“. Wir Schönstatt-Patres haben 11.295,00 Euro von unserer Pfarrei St. Franziskus erhalten. Zuerst möchte ich mich persönlich bei allen bedanken, die gespendet haben.

Hier erinnere ich mich gerne an die Worte des St. Paulus (2 Thess 1:3), die er für die thessaloniche Gemeinde geschrieben hat. „Wir müssen Gott allezeit für euch danken, Brüder und Schwestern, wie sich's gebührt. Denn euer Glaube wächst sehr und eure gegenseitige Liebe nimmt zu bei euch allen“. Wir haben auch genau dasselbe getan. Sie haben Ihren Glauben in die Tat umgesetzt. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Sicher freut sich unser Schöpfer genauso.

Lassen Sie mich einen kurzen Überblick geben:
Die Schönstatt-Patres in Tamil Nadu, Indien machen nicht nur Seelsorge in dieser Pandemiezeit, sondern kümmern sich immer um die Menschen vor Ort.
Wir haben schon jetzt vielen Menschen in unseren Pfarreien; Sacred Heart Church“ in Ernavoor, Chennai, Church of Immaculate Heart of Mary“ in Thumbali und in meiner Heimatpfarrei „Our Lady Of Lourdes Church”, Sundaranachiapuram“ geholfen.

Wir bieten unsere Hilfe dort an, wo die Menschen am meisten in Not sind. Das Projekt läuft noch, weil wir so viele bedürftige Menschen haben.

  1. In der Pfarrei Immaculate Heart Of Mary Church, Thumbali haben wir 70 hilfsbedürftige Familien ausgewählt und ihnen geholfen. Besonders leiden diejenigen, die von Corona betroffen sind. Wir haben Lebensmittel wie Reis, Zucker, Milch, Eier und Gemüse verteilt. Davon kann jede Familie zwei Wochen überleben.
  2. In der Pfarrei, Sacred Heart Church“ in Ernavoor, Chennai, haben wir mehreren hundert Pfarreimitgliedern mit der Verteilung von Reis, Öl, Toilettenartikel, Gewürzen und Gemüse ausgeholfen.
  3. Als ich kürzlich in Indien war, habe ich in meiner Pfarrei „Our Lady Of Lourdes Church”, Sundaranachiapuram“ mit anpacken können und 75 hilfsbedürftigen Familien geholfen. Davon waren viele keine Christen. Sie gehören anderen Religion an wie bsp. dem Hinduismus. Mein Bruder hat zusammen mit einigen Dorfleuten die Organisation des Projektes und ist zuständig für das Verteilen von Reis, Öl, Gewürzen und Linsen.
  4. Für unsere Patres und deren Familien, die vom Corona-Virus betroffen waren, haben wir selbst finanzielle Unterstützung geleistet.

Unsere Patres werden weiterhin den bedürftigen Menschen vor Ort helfen. Wir wollen nicht nur punktuell helfen und vergessen, sondern nachhaltig Zeit investieren und Unterstützung bieten.

Ich muss es noch einmal ausführlich sagen: Alle, die Hilfe von uns bekommen haben, waren sehr dankbar für Ihre Spende. Ich habe den Betroffenen stets gesagt, dass sie für diese Hilfe dankbar sein und für unsere Mitmenschen in Deutschland beten mögen.

Viele Grüße und Gottes Segen.

P. Peter Leonard


Sacred Heart Church in Ernavoor


Church of Immaculate Heart of Mary in Thumbali


Our Lady Of Lourdes Church in Sundaranachiapuram